Freitag, 24. November 2017, 18.00 Uhr im Frauenkulturarchiv Graubünden

Vortrag der Ethnologin Katherina Zäch

Frauen am kirgisischen Brunnen: über den kulturspezifischen Umgang mit Wasser in Kyzyl-Oi. Mit Bildern und Filmsequenzen.

Download
Lesen Sie dazu den Artikel in der Hortensia Okt. 2017
Frauen am kirgisischen Brunnen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.4 MB
Sommersiedlung von Kyzyl-Oi, wo während der Sommermonate lokale Produkte hergestellt werden.  Bild Zäch.
Sommersiedlung von Kyzyl-Oi, wo während der Sommermonate lokale Produkte hergestellt werden. Bild Zäch.
Die Ethnologin Katerina Zäch, links, mit kirgisischen Frauen, 2013.
Die Ethnologin Katerina Zäch, links, mit kirgisischen Frauen, 2013.


Samstag, 13. Januar 2018, 10–12 und 14–17 Uhr im Frauenkulturarchiv Graubünden, Goldgasse 10, Chur

Kurs «Biografie schreiben»

Leitung: Dr. phil. des. Silke Margherita Redolfi, Leiterin Frauenkulturarchiv Graubünden
Kosten: 300 Franken pro Person, für Mitglieder des Frauenkulturarchivs 250 Franken. Inbegriffen ist eine kleine Pausenverpflegung inkl. Kaffee.
Anmeldung : schriftlich, telefonisch (081 250 04 60) oder via Kontakt

In den letzten Jahren sind mehrere Biografien oder Lebenserzählungen von Frauen in Graubünden erschienen. Diese Biografien bereichern und erweitern unsere Kenntnisse des Alltags früherer Generationen, und sie sind auch Zeugnisse der eigenen Familiengeschichte. Der Kurs «Biografie schreiben» wird der Frage nachgehen, wie Biografie und Lebens- sowie Ortsgeschichten geschrieben werden, was sie auszeichnet und wie dabei vorgegangen wird. Im Workshop geht es darum, die eigene Lebensgeschichte als Grundlage für die Biografie zu erkennen und ein erstes Manuskript zu erstellen. In einem zweiten Teil geben zwei Autorinnen Auskunft, wie sie vorgegangen sind und was das Schreiben ihnen gebracht hat.
Im Kurs sollen Frauen und Männer dazu ermuntert werden, ihre Geschichte oder die Geschichte einer anderen Person aufzuschreiben und sich mit der Vergangenheit zu befassen.